(Heringsdorf) – Am heutigen Sonntag, dem 15.03.2020, kam es gegen 11:20 Uhr zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Süssau in der Gemeinde Heringsdorf in Ostholstein.

Einsatzkräfte fanden im Inneren des Gebäudes zwei leblose Personen vor, bei denen es sich dem ersten Ermittlungen zufolge um die dort gemeldeten Anwohner, einem Ehepaar, handelte. Auch ein Hund wurde in der davor befindlichen Küche tot aufgefunden.

Die Feuerwehren aus Heringsdorf, Fargemiel und Grube waren schnell am Einsatzort. Sie begannen sofort mit der Brandbekämpfung durch Atemschutztrupps. „Das Wohnzimmer stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand“, sagte Einsatzleiter Dennis Hopp von der Feuerwehr.

Vonseiten des Kriminaldauerdienstes der Polizeidirektion Lübeck wurde der Brandort in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck beschlagnahmt.

Nähere Informationen zum Sachverhalt und zum Ermittlungsstand können erst am morgigen Montag, dem 16.03.2020, von der Staatsanwaltschaft Lübeck gegeben werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 15.03.2020 um 15:32 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.03.2020