(Rostock) – Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten heute Morgen, gegen 07:30 Uhr, in der Pressentinstraße ein Pkw-Anhänger und zwei Autos in Brand, die unter dem Carport eines Einfamilienhauses abgestellt waren.

Das Feuer griff auf den Carport und verschiedene gartentypische Gebäude sowie auf mehrere Garagen und eine Gartenlaube eines Nachbargrundstückes über. Durch die Hitzeentwicklung wurden mehrere Fensterscheiben des Einfamilienhauses beschädigt.

Beim Versuch, einen der beiden Pkw zu retten, erlitten der 85-jährige Vater und sein 59-jähriger Sohn durch die Hitze des Feuers leichte Verletzungen im Gesicht. Der Vater wurde in ein Krankenhaus verbracht und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der Sohn wurde vor Ort medizinisch versorgt. Eine sich noch im Wohnhaus befindliche Frau blieb unverletzt.

Der Brandort wurde für den Personenverkehr weiträumig abgesperrt. Die Pressentinstraße wurde teilweise gesperrt.

Die Polizei Rostock hat Strafanzeige wegen Fahrlässiger Brandstiftung erstattet. Das Kriminalkommissariat Rostock und ein Brandursachenermittler haben bereits am Brandort die Ermittlungen aufgenommen. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden von ca. 150.000 Euro entstanden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rostock vom 24.03.2020 um 14:39 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 24.03.2020

Foto: Polizeiinspektion Rostock