(Lübeck) – Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus wurden seitens der Polizeidirektion Lübeck Polizeistationen vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossen.

Diese Maßnahme dient der dauerhaften Sicherung der polizeilichen Arbeit.

Im Einzelnen sind die Polizeistation Blankensee, Blankenseer Straße 101, die Polizeistation Hüxtertor, Wakenitzstraße 34g, die Polizeistation Schönwalde, Eutiner Straße 6, die Polizeistation Hutzfeld, Wöbser Straße 4-6, die Polizeistation Lensahn, Lübecker Straße 19 und die Polizeistation Großenbrode, Strandstraße 2a ab sofort nicht mehr als Anlaufstellen für Bürgerinnen und Bürger geöffnet!

Die Polizeistation Moisling, Niendorfer Straße 15, ist für Bürgeranliegen nur an geraden Kalendertagen (Montag-Freitag) in der Zeit von 07:00 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet. Die Polizeistation St. Jürgen, Alexander-Flemming-Straße 6, ist für Bürgeranliegen nur an ungeraden Kalendertagen (Montag bis Freitag) in der Zeit von 07:00 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet.

Die Einsatzbereitschaft der Polizei ist dadurch nicht beeinträchtigt. Für Notrufe stehen immer die 110 und die notwendigen Streifenwagenbesatzungen zur Verfügung. Wir bitten um Verständnis für diese Einschränkungen.

Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger grundsätzlich nur in dringenden Fällen persönlich auf den Dienststellen zu erscheinen, für die Erstattung von Anzeigen bitten wir die Online-Wache der Landespolizei zu nutzen. Diese ist Tag und Nacht unter folgendem Link zu erreichen: www.schleswig-holstein.de/Onlinewache

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 24.03.2020 um 12:17 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 24.03.2020