(Neubrandenburg) – Am Montag, dem 23.03.2020, wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg gegen 06:20 Uhr in die Neustrelitzer Straße in Neubrandenburg gerufen, da dort einen Krankenfahrstuhl stehen soll.

Die Beamten konnten aus Richtung Neustrelitz kommend, ca. 100 Meter vor der Kreuzung zur Umgehungsstraße einen blauen Krankenfahrstuhl ohne Versicherungskennzeichen feststellen. Der Krankenfahrstuhl stand am Fahrbahnrand, also nicht auf der Straße und hat somit auch keine Verkehrsteilnehmer behindert.

Die Beamten haben den Krankenfahrstuhl sichergestellt und zum Polizeihauptrevier Neubrandenburg verbracht. Es konnte keine Individualnummer festgestellt werden. Bisher ist unklar, wem der Krankenfahrstuhl gehört bzw. gehörte. In Neubrandenburg liegt keine Diebstahlsanzeige eines Krankenfahrstuhls vor. Am Krankenfahrstuhl befanden sich zwei alte Versicherungskennzeichen, durch die aber ebenfalls keine Angaben von dem aktuellen Halter erlangt werden konnten.

Wem gehört dieser Krankenfahrstuhl?

Die Polizei sucht den Halter des Krankenfahrstuhls sowie Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, wie der Krankenfahrstuhl an den Fahrbahnrand der Neustrelitzer Straße gekommen ist.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395-5582 5224 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Neubrandenburg vom 25.03.2020 um 11:25 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.03.2020

Foto: Polizeiinspektion Neubrandenburg