(Kiel) – Am Montagmorgen ist es in Gaarden zu einem Handtaschenraub gekommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen.

Nach Angaben der 56 Jahre alten Geschädigten habe sie sich gegen 06:20 Uhr in Höhe der Einmündung Johannesstraße / Elisabethstraße befunden, als ein ihr unbekannter Mann sie nach der Uhrzeit gefragt habe. Unvermittelt habe er ihr Reizgas ins Gesicht gesprüht und ihre Handtasche geraubt. Mit seiner Beute soll der Mann in Richtung Karlstal geflüchtet sein. Sie beschrieb den Täter als etwa 30 Jahre alt, etwa 180 cm groß und schlank. Er soll dunkle Oberbekleidung getragen haben.

Das Kommissariat 13 der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter 0431 / 160 3333 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 07.04.2020 um 10:38 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.04.2020