(Glückstadt) – Die Ermittlungen der Itzehoer Kripo im Fall des seit dem 20. April 2020 vermissten Glückstädters laufen nach wie vor auf Hochtouren. Leider erlangten die Beamten bisher keinen Aufschluss über den Verbleib des 16-Jährigen.

Um nichts unversucht zu lassen, wird voraussichtlich am morgigen Tag mittels einer geklonten SIM-Karte versucht, an Daten des Handys des Gesuchten zu gelangen. In diesem Zusammenhang möchte die Polizei darauf hinweisen, dass bei den im Telefon gespeicherten Kontakten des Marian Mike Warmers der Eindruck entstehen könnte, der Gesuchte selbst sei an seinem Smartphone aktiv. Von Reaktionen hierauf, insbesondere von der Kontaktaufnahme zu den Angehörigen, bitten die Ermittler abzusehen.

In der Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 22.04.2020 hieß es: „Der 16-Jährige verließ am Montag (20.04.2020) kurz vor Mitternacht sein Zuhause mit unbekanntem Ziel. Dass er suizidale Absichten hegt, ist nicht auszuschließen.“

Für Hinweise in dieser Sache steht die Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821 / 6020 weiterhin zur Verfügung.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 28.04.2020 um 13:32 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 28.04.2020