(Mölln) – Am Samstag, dem 02.05.2020, ist es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Wasserkrüger Weg in Mölln zu einem Brand gekommen. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Gegen 17:30 Uhr brach das Feuer in einem Kinderzimmer einer im 3. Stock gelegenen Wohnung aus. Die Mieter befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht in ihrer Wohnung. Aufmerksam auf den Brand wurden Anwohner durch den Feuermelder und informierten die Feuerwehr.

Als die ersten der 33 Einsatzkräfte bereits im Treppenhaus Brandgeruch wahrnahmen, verschafften sie sich sofort Zutritt zu der betroffenen Wohnung, drangen unter Atemschutz in die verqualmten Räumlichkeiten vor und entdeckten im oberen Bereich einer zweigeschossigen Wohnung ein Feuer in einem Zimmer. Das Feuer, das schnell gelöscht werden konnte, hatte aber bereits beträchtlichen Schaden in noch unbekannter Höhe angerichtet.

Die brandbetroffene Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar, die restlichen Wohnungen des Hauses blieben unversehrt.

Die Kriminalpolizei Ratzeburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 04.05.2020 um 11:26 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 04.05.2020

Foto: Freiwillige Feuerwehr Mölln