(Sassnitz) – Am gestrigen Tage, dem 05.05.2020, sind den Beamten des Polizeirevieres Sassnitz mehrere Einbruchsdiebstähle angezeigt worden. Die entsprechenden Ermittlungen werden nun durch die Kriminalpolizei geführt.

In der Binzer Dünenstraße meldete sich ein Hinweisgeber, in dessen Einfamilienhaus sich gegen 14:15 Uhr eine fremde Person unbefugt Zutritt verschaffte. Da der Hausbesitzer jedoch anwesend war und den mutmaßlichen Tatverdächtigen überraschte, konnte ein möglicher Diebstahl verhindert werden. Ein Stehlschaden ist nach gegenwärtigen Erkenntnissen nicht eingetreten.

Ein weiterer Einbruch, im Zeitraum von etwa 12:30 Uhr bis 13:00 Uhr, wurde in der Lottumstraße gemeldet. Der oder die bisher unbekannten Täter gelangten gewaltsam in ein Büro, aus dem eine leere Geldkassette entwendet wurde. Auf ca. 500 Euro wird hier der Sachschaden geschätzt.

Über einen längeren Zeitraum von Januar bis Mai 2020 kam es in Altenkirchen (Presenske) zu einem Einbruchsdiebstahl aus einem Schuppen. Hier wurden scheinbar Baumaterialien entwendet. Eine genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Im Rahmen der Ermittlungen der Kriminalpolizei in Sassnitz bitten die Beamten um Zeugenhinweise. Wer Angaben zu einem dieser Fälle machen kann oder gar einen Tatverdächtigen beobachtet hat bzw. beschreiben kann, wende sich unter der Telefonnummer 038392/3070 an die Beamten im PR Sassnitz oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Stralsund vom 06.05.2020 um 12:16 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 06.05.2020