(Aalborg) – Rasmus Stæhr und sein Sohn und Schwiegersohn haben ein wenig zusätzliche Erfahrung im Kajakfahren gesammelt, als sie dem Delphin im Limfjord sehr nahe kamen. „Es ist einfach extrem“, sagt Rasmus Stæhr über sein Treffen mit dem Delphin, der sich derzeit im Limfjord in Aalborgs Gewässern aufhält.

Am Freitag hatten er, sein Sohn und sein Schwiegersohn beschlossen, mit dem Kajak in die Gegend vor dem Musikhaus zu fahren, in der sich der Delphin häufig befindet. „Wir wollten diesen Delphin sehen, und das war eine großartige Gelegenheit für uns“, erklärt Rasmus Stæhr.

Die von Rasmus Stæhr aufgenommenen Bilder zeigen, wie nahe der Delphin gekommen ist.

Der Delphin kam den drei Personen im Kajak sehr nahe, und so machten sie eine Art besondere Erfahrung. „Es ist so extrem, weil er ein bisschen wie ein Wal wirkt, wenn er aus dem Wasser kommt und Luft ausatmet. Man bekommt ein wenig Angst, wenn er direkt neben einem ist“, sagt Rasmus Stæhr, der drei Tage hintereinander beim Delphin war – und beim dritten Mal erinnerte er sich an seine Kamera.

„Ich denke, er ist schlauer als man vielleicht erwarten würde. Es ist, als ob er das Kajak kennt. Zumindest kommt er immer näher, je mehr Tage ich dort war. Es ist sehr erstaunlich“, berichtet Rasmus Stæhr.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Delphin im Limfjord gesichtet wird. Im Jahr 2018 versammelten sich viele Aalborger am Kai, um einen Delphin zu sehen, der an der Limfjordbrücke vorübergeschwommen war.

von

Günter Schwarz – 24.05.2020