(Norderstedt) – Nach dem Aussetzen eines Säuglings am 23.05.2020 im Cordt-Buck-Weg in Norderstedt, hat die Kriminalpolizei die Kindsmutter am gestrigen 24.05.2020 nach einem Zeugenhinweis aus ihrem Bekanntenkreis ermitteln und festnehmen können.

Näheres ist den bisherigen Pressemitteilungen unter nachstehenden Links unmittelbar zu entnehmen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4604157

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4604170

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/4604387

Dem Jungen geht es den Umständen entsprechend gut.

Beamte der Kriminalpolizei Norderstedt führten die Mutter gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter beim Amtsgericht Kiel vor.

Das Gericht erließ Haftbefehl, setzte diesen aber gleichzeitig zunächst gegen Auflagen außer Vollzug. Die Beamten übergaben die junge Frau daraufhin in die Obhut einer psychiatrischen Einrichtung.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 25.05.2020 um 14:07 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.05.2020