(Rendsburg) – Gestern Nachmittag gegen 15:45 Uhr wurde die Leitstelle der Bundespolizei über Jugendliche an den Gleisen auf dem nördlichen Brückenkopf in Rendsburg gemeldet. Die Bahnstrecke Flensburg – Neumünster wurde gesperrt und sofort eine Streife entsandt.

Die eingesetzten Bundespolizisten konnten auch in dem Bereich zwei Männer im Alter von 24 und 25 Jahren antreffen. Sie wurden eindringlich über die Gefahren im Bahnbereich belehrt. Sie müssen mit einer Anzeige rechnen.

Durch den Polizeieinsatz und die damit verbundene Streckensperrung erhielten 16 Züge Verspätungen.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 29.05.2020 um 10:55 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 29.05.2020

Foto: Archivbild