(Stralsund) – Am gestrigen Samstagnachmittag des 30.05.2020 wurde gegen 16:54 Uhr in der Polizeileitstelle Neubrandenburg der Brand auf dem Balkon des Hauses Frankendamm 68 in 18439 Stralsund gemeldet.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten bei Eintreffen am Brandort fest, dass im 1. OG des Hauses ein Balkon in voller Ausdehnung brannte. Das Feuer griff auf die dazugehörige Wohnung über und beschädigte auch diese, bevor die Feuerwehr es löschen konnte.

In dem Mehrfamilienhaus befinden sich 12 Wohnungen. Vorsorglich wurden 6 Personen aus dem Haus zeitweise evakuiert. Es wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden wird mit ca. 7.500 Euro angegeben und die betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar.

Die Brandursache ist bisher noch unklar und die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Es waren 3 Streifenwagen mit 6 Beamten, 10 Kameraden der Berufsfeuerwehr Stralsund und 20 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stralsund im Einsatz.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 31.05.2020 um 02:52 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 31.05.2020

Foto: Archivbild