(Elmshorn) – Nach einem Stellwerksausfall in Elmshorn im Kreis Pinneberg hat die Deutsche Bahn ihren Regionalverkehr auf den Strecken zwischen Neumünster und Hamburg Hauptbahnhof (RE 7, RE 70) sowie Itzehoe und Hamburg-Altona (RE 6) vorübergehend eingestellt.

Die Züge des RE 7 und RE 70 enden und beginnen in Neumünster. Die Züge des RE 6 enden und beginnen in Itzehoe. Nach Angaben der Bahn ist in das Stellwerk ein Blitz eingeschlagen. Die Bahn bittet Reisende, großräumig auszuweichen.

Für die Strecke Kiel – Hamburg gibt es beispielsweise drei Ausweichmöglichkeiten: über Neumünster und mit der AKN über Elmshorn, über Neumünster und Bad Oldesloe oder über Lübeck. Zwischen Wrist und Elmshorn pendeln nach Angaben der Bahn zwei Busse, zwischen Neumünster und Wrist sollte es ab etwa 18:40 Uhr eine erste Busverbindung geben. Für die Strecke zwischen Elmshorn und Pinneberg empfiehlt die Bahn außerdem, die Buslinie 489 bis Wedel zu nehmen und dort in die S1 umzusteigen.

Reisenden auf der Strecke Westerland auf Sylt – Hamburg empfiehlt die Bahn, über Itzehoe, Neumünster und mit der AKN auszuweichen – oder über Itzehoe, Neumünster und Bad Oldesloe (Nordbahn).

Die DB Regio hält Reisende beispielsweise über ihren Twitter-Kanal auf dem Laufenden.

von

NDR – 03.06.2020