(Ahrensburg) – Am gestrigen 03. Juni 2020 kam es gegen 15:10 Uhr zu einem Ladendiebstahl in der Manhagener Allee in Ahrensburg, bei dem der Dieb unter Gewaltanwendung flüchtete.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand betrat ein unbekannter Mann das Geschäft und sah sich um. Da dieser sich beim Betreten des Geschäftes keinen Einkaufskorb nahm, wies eine 23 Jahre alte Mitarbeiterin aus Hamburg ihn daraufhin und übergab ihm einen Korb.

Als der Täter das Geschäft verlassen wollte und den Kassenbereich passiert hatte, stellte die Hamburgerin bei der Person einen prall gefüllten Rucksack fest. Der Dieb wurde angesprochen und kooperierte zunächst. Im weiteren Verlauf ließ die Bereitschaft des Mannes jedoch nach und er versuchte zu flüchten.

Die 23-Jährige und ein weiterer, 20 Jahre alter Mitarbeiter aus Ahrensburg, konnten den Täter noch im Geschäft stellen und festhalten. Dagegen wehrte sich der Dieb vehement. Er konnte sich unter Gewaltanwendung befreien und lief aus dem Geschäft. Die 23-jährige Mitarbeiterin wurde dabei leicht verletzt.

Der 20-jährige Mitarbeiter folgte dem Flüchtenden. In der „Neue Straße“ packte der Ahrensburger den Mann, riss ihn zu Boden und hielt ihn fest. Auch hieraus befreite sich der Dieb erneut und flüchtete weiter in Richtung der Straße „Lohe“. Der Ahrensburger gab nicht auf und lief hinterher.

Der Dieb konnte den 20-Jährigen nicht abschütteln. Daraufhin hielt der Mann an und zog ein Messer. Der Ahrensburger gab die Verfolgung auf.

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

männlich

ca. 20 bis 25 Jahre alt

südländisches Aussehen

kurze schwarze Haare

schwarzer Bart

bekleidet mit einem weißen Oberteil, einer hellen Hose und weißen Turnschuhen

schwarzer Rucksack

Bei der umgehend eingeleiteten Fahndung konnten die Polizeibeamten den Rucksack und persönliche Sachen des Diebes in der Nähe des Tatortes auffinden. Ein Diensthund der Polizei wurde hinzugezogen. Der Täter konnte jedoch nicht gefunden werden.

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

Wer konnte die Tat beobachten? Wem ist diese, wie oben beschriebene, Person zur Tatzeit in der Manhagener Allee oder der näheren Umgebung aufgefallen? Wer kann Angaben zur Tat machen?

Hinweise bitte an die Polizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 8090.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 04.06.2020 um 11:35 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 04.06.2020

Foto: Archivbild