(Lunden) – Dank eines Hinweises hat die Polizei am Samstagabend die Trunkenheitsfahrt eines Mannes in Lunden aufgedeckt. Der Beschuldigte musste sich der Entnahme einer Blutprobe unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Um 20:00 Uhr meldete ein Zeuge, dass ein offensichtlich betrunkener Autofahrer mit seinem Wagen eine Tankstelle in Lunden in Richtung Moor verlassen habe. Eine Streife traf den verdächtigen Mazda schließlich auf der Strecke zwischen Lunden und Schlichting an und stoppte ihn.

Der Fahrzeugführer machte einen stark alkoholisierten Eindruck, ein Atemalkoholtest bei ihm lieferte ein Ergebnis von 2,28 Promille. Die Einsatzkräfte ordneten darauf die Entnahme einer Blutprobe an und stellten den Führerschein des 68-Jährigen sicher.

Nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen brachten die Beamten den Beschuldigten nach Hause – er wird sich nun wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 08.06.2020 um 09:09 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.06.2020

Foto: Archivbild