(Hoisdorf bei Ahrensburg) – Am Freitagmorgen des 05. Juni 2020 kam es im Schwarzenbrooker Weg in Hoisdorf zu einem Zusammenstoß zwischen einer landwirtschaftlichen Zugmaschine und einem Pkw, bei dem beide Fahrzeugführer verletzt wurden.

Ein 42 Jahre alter Mann aus dem Umland Ahrensburg befuhr mit seinem Traktor den Schwarzenbrooker Weg in Fahrtrichtung Hoisdorf. An dem Traktor war eine Frontladeschaufel angebracht, die mit einem Rasenmäher und anderen Gartengeräten unsachgemäß beladen war.

Ein 54 Jahre alter Mann ebenfalls aus dem Umland Ahrensburg befuhr mit seinem SUV den Schwarzenbrooker Weg in entgegen gesetzter Fahrtrichtung.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen fuhr der Traktorfahrer in einer leichten Rechtskurve nicht weit genug rechts. Der SUV-Fahrer versuchte daraufhin, nach rechts auszuweichen, und überfuhr einen Holzpoller am Fahrbahnrand. Trotz dieses Manövers stieß die Schaufel gegen die Fahrertür des SUV und schlitzte die linke Fahrzeugseite auf. Zudem prallte die ungesicherte Ladung aus der Schaufel gegen den SUV.

Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Traktorfahrer schwer und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Fahrer des SUV wurde leicht verletzt.

Der Sachschaden am Traktor wird auf 1.500 Euro geschätzt. Der SUV war massiv beschädigt und nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich hier auf ca. 20.000 Euro.

Auf den Traktorfahrer kommt nun ein Ermittlungsverfahren wegen der fahrlässigen Körperverletzung zu. Zudem muss er sich wegen des Verstoßes gegen das Rechtsfahrgebot, der unzureichenden Ladungssicherung und weiterer Ordnungswidrigkeiten verantworten müssen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 08.06.2020 um 13:36 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.06.2020

Foto: Archivbild