(Kiel) – Am Samstagabend gegen 23:40 Uhr beobachteten zwei unabhängige Zeugen wie zwei männliche Personen im Bereich Fanöweg in Mettenhof zwei Gullideckel aushoben, danach in einen schwarzen Seat Ibiza stiegen und den dort abgeparkten BMW einer 31 Jahre alten Zeugin beim Rangieren beschädigten. Nach dem Unfall entfernte sich der Seat Ibiza.

Im Laufe des Einsatzes stellte die Polizei sowohl das unweit abgeparkte Verursacherfahrzeug als auch letztlich im Zuge der Ermittlungen die beiden Insassen fest und konnte entsprechende Maßnahmen einleiten.

Die eingesetzten Beamten des Polizeibezirksreviers Kiel und des 3. Polizeireviers nahmen vor Ort die Ermittlungen auf und konnten zunächst den leeren Seat Ibiza in der Aarhusstraße feststellen. Hinweise ergaben dann, dass sich der 22 Jahre alte Fahrer und sein 25-jähriger Beifahrer bei einer Party unweit des abgestellten Wagens aufhalten könnten.

Dem Hinweis gingen die Beamten unverzüglich nach. Beide Personen konnten in einer Wohnung angetroffen werden, wobei der Fahrer sogar selbst der Polizei die Tür öffnete. Der 22-jährige Kieler begegnete den Beamten jedoch sofort körperlich aggressiv und ging die eingesetzten Kräfte an. Aufgrund dessen wurde dieser vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht.

Die Gullideckel wurden zwischenzeitlich durch die Beamten wieder eingesetzt und von dem Fahrzeugführer auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kiel auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen.

Alle Beteiligte wurden nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und entsprechende Strafanzeigen gefertigt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 08.06.2020 um 12:56 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 08.06.2020

Foto: Archivbild