(Bergen) – Am gestrigen Nachmittag, dem 08.06.2020, kam es in dem Norma-Einkaufsmarkt in der Ringstraße in Bergen auf Rügen zu einem versuchten Überfall. Der Tatverdächtige konnte dabei unerkannt fliehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet insbesondere Zeugen, die sich zum Tatzeitpunkt in der Filiale aufhielten, sich bei der Polizei zu melden.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen betrat der Unbekannte unter Vorhalt eines pistolenähnlichen Gegenstandes gegen 13:20 Uhr den Einkaufsmarkt und forderte bei der 57-jährigen deutschen Kassiererin Geld. Während des Überfalls löste plötzlich ein akustischer Alarm in dem Einkaufsmarkt aus, woraufhin der Tatverdächtige ohne Beute den Markt verließ.

Der Gesuchte konnte wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 20-25 Jahre alt,
  • etwa 175 cm groß,
  • bekleidet mit einer grau-weißen Mütze, grauer Lederjacke, schwarzen Handschuhen und einer grauen Mund-Nasen-Stoffmaske.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu dem unbekannten jungen Mann machen, der akzentfrei Deutsch sprach?

Sachdienliche Hinweise können an die Polizei in Bergen auf Rügen (Tel. 03838/8100), an jede andere Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei M-V www.polizei.mvnet.de gegeben werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Stralsund vom 09.06.2020 um 15:27 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 09.06.2020

Fotos: Archivbild