(Smedager) – „Storkene.dk“ ist der Ansicht, dass das aus dem Nest geworfene Ei eines von „Annikas“ ist.

Am heutigen Samstagmorgen um 08:00 Uhr warfen „Bonnie & Clyde“ in Smedager ein Storchenei aus dem Nest. Zuerst trennte „Bonnie“ das Ei von den anderen, dann schob sie es auf den Rand des Nestes. Als „Clyde“ eine dreiviertel Stunde später zum Nest zurückkam, schubste er das Ei vollständig aus dem Nest.

„Wir glauben, dass das Ei eines von ,Annikas‘ von Anfang April ist, als sie zuerst Eier ins Nest gelegt hat. So ist es jetzt ungefähr zwei Monaten alt“, sagt Mogens Lange von „storkene.dk“ .

Benny Appel, ein Anwohner von Smedagers Storchennest, untersuchte das weggeworfene Ei am Samstagmorgen und stellte fest, dass es sich um ein altes Ei handeln dürfte.

„Es ist gut, wenn es eines der alten Eier ist, falls in den kommenden Tagen Küken schlüpfen. Dann sind die alten Eier nicht im Weg. In Wirklichkeit wäre es am besten, wenn alle alten Eier aus den Nest geworfen würden“, sagt der Storchenexperte.

Laut Mogens Lange passiert dieses, wenn die Störche feststellen, dass sich ein Loch im Ei befindet. „Mögliche Verwesungsprozesse im Nest führen zu Bakterien. Deshalb räumen sie es auf, damit es nicht auftritt und ihre Jungen infiziert“, sagt er.

Verfolgen Sie über die TV-live-Nestkamera das Leben im Storchennest:

https://www.tvsyd.dk/tema/storkene-i-smedager

von

Günter Schwarz – 13.06.2020

Foto: Storkene.dk