(Sellin) – Am heutgen Nachmittag des 14.06.2020 ereignete sich gegen 14:30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Fußgänger in der Granitzer Straße in Sellin.

Ein 47-jähriger Deutscher, aus Schleswig-Holstein stammender Fahrzeugführer eines ausgeliehenen BMW PKW beabsichtigte rückwärts einzuparken. Im Zusammenhang mit dem Parkvorgang übersah dieser einen 60-jährigen deutschen Fußgänger aus Hamburg, welcher gerade die Fahrbahn überquerte.

In weiterer Folge kam es zu einer Kollision, bei der der 60-Jährige so schwer verletzt wurde, dass er mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Stralsund geflogen werden musste.

Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Granitzer Straße in Sellin für den Fahrzeugverkehr über einen Zeitraum von ca. 20 Minuten voll gesperrt.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 14.06.2020 um 16:55 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 14.06.2020

Foto: Archivbild