(Tornesch) – Am frühen Samstagmorgen, dem 13.06.2020, ist es in der Ahrenloher Straße zur Festnahme von drei Tatverdächtigen nach einer Sachbeschädigung gekommen.

Eine Zeugin meldete gegen 04:38 Uhr mehrere Personen, die den dortigen Kreisverkehr mit Farbe besprühten.

Mehrere Streifenwagen der Polizeistation Uetersen und des Polizei-Autobahn und Bezirksreviers Elmshorn suchten unverzüglich den Tatort auf.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte versuchten zwei Täter vergeblich in Richtung Großer Moorweg zu fliehen. Polizeibeamte nahmen sie unmittelbar fest.

Zwei weitere Männer flüchteten auf Fahrrädern in Richtung Moorkamp. Eine Streife nahm die Verfolgung auf und holte einen der beiden kurz darauf ein. Dem zweiten Mann gelang die Flucht.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um drei Männer aus Uetersen, Tornesch und Hamburg im Alter von 31 bis 35 Jahren.

Neben Farbe fanden die Polizisten bei den Durchsuchungen auch Betäubungsmittel bei einem 35-Jährigen auf.

Die Beamten nahmen die Beschuldigten mit auf die Dienststelle.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entließen die Polizeibeamten die drei Männer.

Diese erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung.

Ersten Schätzungen zufolge dürfte sich der Sachschaden auf ungefähr 1.000 Euro belaufen.

Die Polizeistation Uetersen hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang weitere Zeugen der Sachbeschädigung.

Hinweise nehmen die Ermittler unter 04122 7053-0 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 15.06.2020 um 12:35 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.06.2020

Foto: Archivbild