(Elmshorn) – Am Samstagabend wurden Bundespolizisten gegen 23:30 Uhr bei der Bestreifung des Bahnhofs Elmshorn auf einen Mann auf dem Bahnsteig aufmerksam, der Tarnkleidung trug. Auch hatte er eine „taktische Weste“ um und trug eine Gewehrtasche.

Auf Befragen gab der Mann an, diverse Softairwaffen dabei zu haben. Zur Sachverhaltsklärung wurde er mit zur Dienststelle genommen.

Dort stellte sich heraus, dass der 18-Jährige in seinem Rucksack zwei Softairpistolen und eine Maschinenpistole hatte (siehe Bild). In der Waffentasche befand sich eine geladene Pumpgan.

Die Waffen wurden sichergestellt und der Mann muss mit einem Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 15.06.2020 um 11:47 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 15.06.2020

Foto: Bundespolizeiinspektion Flensburg