(Dybbøl) – Mette Frederiksen sandte ein klares Signal an die deutsche Minderheit in Dänemark, als sie am Tag der Wiedervereinigung Dänemarks mit Sønderjylland (Südjütland) die Dybbøl Banke besuchte.

Am Montagabend erklärte Statsministerin Mette Frederiksen (Socialdemokraterne) in ihrer Rede zur Wiedervereinigung Dänemarks in Dybbøl auf Deutsch, dass die deutsche Minderheit ein wichtiger Bestandteil der dänischen Gesellschaft sei. Auch Sie gehören zu Dänemark, sagte die ins Dänische übersetzte Statsministerin.

Mette Frederiksen sandte damit ein klares Signal an die deutsche Minderheit in Dänemark, als sie gestern Abend am Tag der Wiedervereinigung an der historischen Dybbøl Banke (Düppeler Schanze) eine Rede hielt. „An alle, die auf unserer Seite leben und sich wie Deutsch fühlen: Auch ihr gehört zu Dänemark!“ sagte sie.

Am gestrigen Tag genau vor 100 Jahren gab der damalige dänische Ministerpräsident Niels Neergaard (Venstre / Rechtsliberale Partei) der dänischen Minderheit, die in Deutschland blieb, ein historisches Versprechen. Sie sollten nicht vergessen werden.

„Ich möchte dieses Versprechen erneuern: Sie wurden nicht vergessen und sollten nicht vergessen werden“, sagte Mette Frederiksen am Montag und erweiterte damit das Versprechen auch auf die deutsche Minderheit, die in Dänemark lebt.

von

Günter Schwarz – 16.06.2020

Fotos: Archivbild