(Kiel / Kaltenkirchen) – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel hat das Amtsgericht Kiel gegen einen 18 Jahre alten niederländischen Staatsangehörigen und einen 25 Jahre alten beschuldigten marokkanischen Staatsangehörigen die Untersuchungshaft angeordnet.

Nach der Sprengung eines Geldautomaten in einer Commerzbankfiliale in Kaltenkirchen hatte die Polizei in der Nacht zu Dienstag, den 16. Juni 2020, die beiden Verdächtigen festnehmen können.

Die Beschuldigten, denen das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und Diebstahl in einem besonders schweren Fall vorgeworfen wird, sind anschließend in verschiedene Justizvollzugsanstalten verbracht worden.

Quelle: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel vom 17.06.2020 um 16:39 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 17.06.2020

Fotos: Archivbild