(Schwerin) – Der Polizei wurde in der heutigen Mittagszeit ein Wildschwein gemeldet. Der einjähriger Keiler, hielt sich in einem Buschwerk an der HEM-Tankstelle in der Wismarschen Straße auf.

Nach Angaben des zwischenzeitlich verständigten Jagdpächters könnte das Tier aus seinem Rudel verstoßen worden sein.

Durch ein, in der Nähe befindliches Fastfood-Restaurant und dem damit verbundenen Futterangebot durch wahllos weggeworfene Essenreste, hatte das Tier wohl eine sichere Futterquelle.

Nach Bewertung der Situation und der rechtlichen Einschätzung, musste der junge Keiler weidgerecht erlegt werden, es gab hier keine andere Handlungsalternative.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Schwerin vom 19.06.2020 um 15:27 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 19.06.2020

Foto: Polizeiinspektion Schwerin