(Ahrensburg) – Am vergangenen Freitag, dem 04.09.2020, kam es in einer Drogerie in der Brückenstraße in Ahrensburg zu einem Ladendiebstahl. Der Tatverdächtige wurde von einem Ladendetektiv bei der Tatausführung beobachtet und nach dem Passieren des Kassenbereiches gestellt.

Es handelt sich dabei um einen 26-jährigen mit Meldeanschrift in Nordrhein-Westfalen..

Er hatte Drogerieartikel in einem Wert von ca. 240 Euro in eine speziell präparierte Sporttasche gesteckt und verließ das Geschäft ohne die Ware zu bezahlen. Die Ware sowie die Sporttasche wurden sichergestellt.

Der 26-Jährige wurde zunächst der Kriminalpolizei Ahrensburg zugeführt. Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls wurde eingeleitet. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde der Tatverdächtige, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 07.09.2020 um 13:05 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.09.2020

Foto: Archivbild