(Husum) – Am frühen Sonntagmorgen, dem 01.November 2020, meldete gegen 01:50 Uhr ein Verkehrsteilnehmer ein Fahrzeug, welches in der Husumer Innenstadt mit Blaulicht hinter ihm herfuhr.

Es handelte sich hierbei augenscheinlich nicht um ein Polizeifahrzeug. Der Autofahrer meldete dieses telefonisch der Polizei.

Eine Streife des Polizeireviers Husum traf das Fahrzeug gegen 03:00 Uhr im Bereich Kronenburg in Husum an. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Polizeibeamten zwei Schreckschuss-Waffen, ein Blaulicht, 2 Ortsschilder, ein Verkehrszeichen und weitere Beweismittel im Fahrzeug fest. Die aufgefundenen Sachen wurden sichergestellt.

Alle vier Fahrzeuginsassen müssen sich wegen Diebstahls verantworten. Gegen den 19-jährigen Fahrer und seinen 17 Jahre alten Beifahrer aus dem Husumer Umland wird außerdem ein Verfahren bezüglich der mitgeführten Schreckschuss-Waffen eingeleitet. Es steht noch nicht fest, ob und wo mit den Waffen geschossen wurde.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 02.11.2020 um 15:54 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 02.11.2020

Foto: Archivbild