(Welmbüttel) – Nach dem Brand eines Mehrfamilienhauses samt Carport und einiger Schuppen in der Nacht zum 08. November 2020 in Welmbüttel laufen die Ermittlungen der Heider Kripo auf Hochtouren. Mittlerweile gehen die Beamten von einer Brandstiftung aus und suchen dringend nach Zeugen.

Gegen 03:10 Uhr gingen in der Rettungsleitstelle in Elmshorn mehrere Notrufe ein. Die Anrufer meldeten einen brennenden Carport an einem Mehrfamilienhaus in der Straße Zur Dithmarscher Schweiz. Als die ersten Löschzüge am Einsatzort eintrafen, hatten die Flammen schon das angrenzende Wohnhaus erfasst.

Gegen 3.10 Uhr gingen in der Rettungsleitstelle in Elmshorn mehrere Notrufe ein, dassim Bereich des Wohnhauses in der Straße „Zur Dithmarscher Schweiz“ ein Feuer ausgebrachen war. Als die ersten Löschzüge am Einsatzort eintrafen, hatten die Flammen schon das angrenzende Wohnhaus erfasst und richteten einen erheblichen Sachschaden an, Es vernichtete nahezu sämtliche Habseligkeiten der 20 Bewohner und machte diese Personen obdachlos.

Die genaue Schadenshöhe lässt sich bis heute nicht beziffern. Menschen kamen bei dem Feuer glücklicherweise nicht zu Schaden.

Mittlerweile gehen die Ermittler von einer Brandstiftung aus. Sie suchen nach Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben oder die ansonsten sachdienliche Hinweise geben können. Sie sollten sich in Heide unter der Telefonnummer 0481 / 940 melden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 13.11.2020 um 14:16 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 13.11.2020

Foto: Freiwillige Feuerwehr Welmbüttel