(Viborg) – Das kleine Museum in Viborg hat fast 30 Gemälde der Künstlerfamilie erhalten, nach denen das Museum benannt ist. Es stärkt die Sammlung des Museums, sagt die Museumsdirektorin.

Das Skovgaard Museum in Viborg hat ein außergewöhnliches Geschenk erhalten. Fast 30 neue Kunstwerke, die sich in der Obhut der Familie Skovgaard befanden, wurden jetzt dem Museum in Viborg gespendet. Das Geschenk stammt von Birgitte Lassen, die mit dem verstorbenen Peter Lassen verheiratet war. Er war als Schöpfer von Montana-Möbeln bekannt, aber er war auch ein Nachkomme der Künstlerfamilie Skovgaard.

Alle Werke stammen von Malern mit dem Nachnamen Skovgaard, so dass die neuen Gemälde wie angegossen ins Museum passen. „Es komplettiert die Sammlung des Skovgaard Museets. Wir sind auf der Welt, um die Geschichte dieser Familie zu erzählen, und je mehr und bessere Werke, desto besser können wir zeigen, dass sie etwas völlig Außergewöhnliches waren“, sagt Museumsdirektorin Anne-Mette Villumsen.

Mit den neuen Werken kann die Geschichte der Familie Skovgaard fortgesetzt werden. Das Museum in Viborg begann seine Sammlung ebenfalls 1937 mit einer Spende der Künstlerfamilie. „Es ist eine unglaubliche Großzügigkeit der Familie. Das Skovgaard Musset basiert auf einem Geschenk von Joakim Skovgaard und seinen Erben. Es ist also eine Familientradition, die von Birgitte Lassen fortgesetzt wird“, sagt die Museumsdirektorin.

Mit der Spende kamen fast 150 Gemälde des Nachkommen Peter Lassen, der bisher nur für seine Möbeldesigns bekannt war. „Wir sind das erste Kunstmuseum, das Werke von Peter Lassen besitzt. Wir träumen davon, einige seiner Werke zusammen mit seinen Möbeldesigns ausstellen zu können. Dies bedeutet, dass wir ein neues Kapitel in der Geschichte der Künstlerdynastie in einer Familie erzählen können, das ziemlich einzigartig ist“, sagt Anne-Mette Villumsen.

Museumsbesucher müssen jedoch etwas warten, bis sie die neuen Gemälde sehen können. Die neuen Werke der Sammlung des Skovgaard Museets gehen zunächst in die Aufbewahrung, da das Museum in Viborg zunächst Ausstellungen ausrichtet, die schon zuvor geplant waren.

von

Günter Schwarz – 16.11.2020

Foto: Skovgaard-Museet