(Lunden) – Am Dienstagvormittag hat ein Telefonbetrüger in Lunden zugeschlagen und das Konto eines Mannes um einige hundert Euro erleichtert. Bei der Tatausführung kombinierte der Täter offenbar mehrere Betrugsmaschen.

Gegen 09:45 Uhr erhielt ein Lundener den Anruf eines überwiegend Englisch sprechenden Mannes, der sich als Mitarbeiter der Firma Microsoft ausgab. Angeblich, so der Gauner, müsse er auf dem Computer des 50-Jährigen eine Anwendung neu installieren. Zudem sollte sich der Geschädigte bei seinem Online-Banking anmelden, wo er im Zuge dessen ein Plus von 500 Euro entdeckte.

Von dem überwiesenen Geld sollte der Betrogene Google Play-Karten kaufen, was er gemäß Anweisung auch erledigte. Allerdings kam ihm nach dem Kauf und noch vor der Übermittlung der Gutschein-Codes die Geschichte seltsam vor, so dass er sein Bankinstitut aufsuchte, um sein Konto zu checken. Hier musste der Dithmarscher feststellen, dass sein Guthaben sich nach einer unerlaubten Abbuchung um 500 Euro reduziert hatte – offenbar durch die Hand des Betrügers.

Hinweise auf den Täter liegen der Polizei wie in vielen vergleichbaren Fällen nicht vor. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang dringend vor der Masche des falschen Microsoftmitarbeiters und anderen Telefonbetrügereien.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 18.11.2020 um 11:14 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.11.2020

Foto: Archivbild