(Dargun) – Am gestrigen späten Abend des 21.11.2020 wurde der Polizei gegen 23:45 Uhr der Brand eines Einfamilienhauses in der Straße „Ausbau“ in Dargun im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte gemeldet.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bestätigte sich der Sachverhalt. Aus bisher unbekannter Ursache brannte es im Innern des Einfamilienhauses. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen im Haus.

Durch die eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Dargun, Zarnekow, Demmin, Stubbendorf und Brudesdorf konnte das Feuer gelöscht werden. Diese befanden sich mit 47 Kameraden und 15 Löschfahrzeugen im Einsatz. Der bei dem Feuer entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro.

Da die Brandursache zum gegenwärtigen Zeitpunkt unbekannt ist hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen übernommen.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 22.11.2020 um 03:33 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 22.11.2020

Foto: Freiwillige Feuerwehr Demmin