(Lockstedt) – Gute Nachrichten aus dem Kreis Steinburg. In einem Hühnerstall in Lockstedt konnten 120.000 Küken von der freiwilligen Feuerwehr vor einem Brand gerettet werden.

Laut Kreis-Feuerwehrverband hatten sich in einem benachbarten Heizungsraum Flammen entwickelt.Das Feuer war in einem Holzhackschnitzel-Behälter für die Heizung des Stalls ausgebrochen, wie der Kreisfeuerwehrband am Wochenende mitteilte. Zwischenzeitlich hatte sich das Feuer in das Dachgebälk des Heizungsraums durchgefressen.

Die Einsatzkräfte konnten in der Nacht zum Samstag allerdings verhindern, dass es auch auf den großen Kükenstall in Lockstedt mit den gerade einmal fünf Tage alten Tieren übersprang.

Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar. Einem Feuerwehrsprecher zufolge kammen die Küken kamen in ihrem Stall dank einer zweiten und intakten Heizungsanlage warm und sicher durch die Nacht.

Die Ermittlungen zur Brandursache ist von Experten aufgenommen worden.

von

Günter Schwarz – 22.11.2020

Foto: Archivbild