(Bad Oldesloe) – Gestern Abend, in der Straße „Im Hölk“ in Bad Oldesloe versuchten drei unbekannte Täter, älteren Mann zu berauben.

Gegen 19:00 Uhr war ein 78-jährige Mann zu Fuß mit seinem Hund in der Straße „Im Hölk“ unterwegs. Kurz vor dem Einmündungsbereich der Straßen „Im Hölk“ / „Poggenbreeden“ / „Fuchsberg“ stiegen drei unbekannte Personen aus einem Fahrzeug und gingen gezielt auf den Senior zu. Dabei forderten sie von ihm die Herausgabe seines Mobiltelefons und seines Portemonnaies. Noch bevor die drei Täter ihn körperlich packen konnten, kamen zwei Zeugen dem Senior zur Hilfe.

Daraufhin ließen sie von ihrem Opfer ab, stiegen wieder ins Fahrzeug und entfernten sich in Richtung der Straße „Im Hölk“.

In einer anschließenden Nahbereichsfahndung konnte das Fahrzeug, ein dunkler Audi 80 mit Rendsburger Kennzeichen (RD), nicht mehr angetroffen werden.

Die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe hat die Ermittlungen aufgenommen und bitte um Hinweise. Die drei Täter werden beschrieben als ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dunkel gekleidet. Alle Drei hätten dunkle Haare und seien Bartträger gewesen. Weiterhin bitte die Polizei darum, dass sich auch die zwei Zeugen des Vorfalles melden.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 04531/501-0 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 23.11.2020 um 14:49 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 23.11.2020

Foto: Archivbild