(Wöhrden) – Am Sonntagabend ist ein Mann mit seinem Auto in Wöhrden von der Bundesstraße 203 abgekommen und hat sich überschlagen. Er und seine Begleiterin erlitten leichte Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus.

Um 19:30 Uhr war der 30-Jährige mit einer 20-Jährigen auf der B 203 aus Richtung Büsum kommend in Richtung Heide unterwegs. Auf gerader Strecke verlor der Mann die Kontrolle über seinen Passat, fuhr auf den Grünstreifen, geriet ins Schleudern und überschlug sich anschließend. Die beiden Fahrzeuginsassen zogen sich bei dem Unglück leichte Verletzungen zu. An dem VW entstand Totalschaden, ein Baum und die Bankette wurden im Zuge des Unfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Einen Führerschein konnte der aus dem Heider Umland Stammende während der Unfallaufnahme nicht vorlegen – ob er möglicherweise gar keinen besitzt, bleibt zu klären.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 23.11.2020 um 10:00 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 23.11.2020

Foto: Archivbild