(Oesterwurth) – In der Nacht zu heute ist es in einem Gebäude auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Oesterwurth zu einem Feuer gekommen. Brandursächlich könnte ein technischer Defekt gewesen sein, die Kripo Heide hat die Ermittlungen übernommen.

Gegen 23:30 Uhr brach in einem Stall- und Lagergebäude auf einem Hof in der Straße Oken ein Feuer aus. Die Flammen zerstörten einen Teil der Halle, der Schaden dürfte sich auf etwa 30.000 Euro belaufen. Menschen und Tiere kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, die Löscharbeiten der etwa 80 bis 100 Feuerwehrleute dauerten eine knappe Stunde an.

Die Heider Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt einen technischen Defekt als Brandursache nicht aus. Eine Begehung der Brandstelle erfolgt voraussichtlich am heutigen Nachmittag.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 26.11.2020 um 10:59 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 26.11.2020

Foto: Archivbild