(Schleswig) – Am späten Mittwochabend, dem 25. November 2020, kam es gegen 23:15 Uhr in einer Wohneinrichtung in der Schleidörferstraße zu einem Brand.

Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen im Bereich des Obergeschosses aus. Die Ursache steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand vermutlich kein Gebäudeschaden.

Die Bewohner der Einrichtung wurden evakuiert und anderweitig untergebracht. Vier Bewohner und eine Pflegekraft wurden mit einer Rauchgasvergiftung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 26.11.2020 um 08:49 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 26.11.2020

Foto: Archivbild