(Flensburg) – Am frühen Donnerstagabend, dem 26. November 2020, kam es gegen 19:10 Uhr in der Kanzleistraße in Flensburg zu einem Schwelbrand.

Das Feuer hatte seinen Ursprung ersten Erkenntnissen zufolge in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Durch Löschwasser wurde die unter der betroffenen Wohnung liegende Wohnung ebenfalls zumindest vorrübergehend unbewohnbar. Der geschätzte Sachschaden liegt im mittleren fünfstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist noch unklar. Das Kommissariat 2 der Flensburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 27.11.2020 um 10:39 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 27.11.2020

Foto: Archivbild