Die dänischen Ferienhausvermieter eröffnen zusammen mit Falck ein neues Testzentrum südlich der Grenze bei Flensburg. Deutsche Urlauber müssen einen negativen Coronatest vorlegen, bevor sie in Dänemark Urlaub machen können.

Das neue Testzentrum wird sicherstellen, dass Deutsche aus Schleswig-Holstein den geplanten Urlaub nicht stornieren, da es zu umständlich ist, den erforderlichen Test durchzuführen. Ab Samstag können Urlauber daher auf dem Parkplatz des Scandinavian Parks in Handewitt bei Flensburg einen Coronaschnelltest durchführen lassen.

Seit dem 30. Oktober müssen Urlauber einen negativen Test vorlegen, um nach Dänemark einzureisen. Eine Anordnung, das derzeit nur für die Grenzregion Schleswig-Holstein gilt. Die Vermieter von Ferienhäusern hoffen jedoch, dass die Regeln möglichst bald gelockert werden, so dass alle Deutschen erneut die Grenze überqueren können, wenn sie einen gültigen negativen Test haben.

Laut Feriehusudlejernes Brancheforening kann es schwierig sein, einen Ort zu finden, an dem Urlauber südlich der Grenze schnell getestet werden können. Nach Angaben der Vermieter von Ferienhäusern hat dieses zu Stornierungen geplanter Urlaubsaufenthalte geführt.

Der Dezember ist Hochsaison für deutsche Touristen in Dänemark, aber derzeit können nur in Schleswig-Holstein lebende Deutsche Urlaub in Dänemark machen.

von

Günter Schwarz – 27.11.2020

Foto: Archivbild