(Heide) – Nachdem ein Mann am Donnerstagnachmittag in Heide sein Auto abgewürgt hat, überprüfte eine Streife den Herrn. Er war deutlich alkoholisiert und musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen.

Kurz vor 17:00 Uhr bemerkte eine Streife in der Marienstraße einen Autofahrer, der seinen Wagen abwürgte. Dieser Fehler machte die Beamten neugierig, so dass sie den Insassen einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Die Überprüfung erbrachte die vermeintliche Ursache für den Fahrfehler, denn der 51-Jährige war betrunken. Ein Atemalkoholtest bei ihm lieferte ein Ergebnis von 2,07 Promille.

Die Einsatzkräfte ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und fertigten eine Strafanzeige wegen der Trunkenheit im Verkehr und wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, denn einen Führerschein besaß der Beschuldigte bereits seit Jahren nicht mehr.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 27.11.2020 um 07:51 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 27.11.2020

Foto: Archivbild