(Langenhorn) – Gestern Nachmittag gegen 14:00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg – Westerland gerufen. Ein Traktor mit Tieflader, auf dem ein großer Bagger transportiert wurde (siehe Bild), hatte im Bereich Langenhorn im Kreis Nordfriesland eine Eisenbahnbrücke touchiert.

Die Bahnstrecke wurde gesperrt, da zunächst überprüft werden musste, ob die Tragfähigkeit der Brücke noch gewährleistet war.

Jeweils eine Streife der Landes- und Bundespolizei verschafften sich einen Überblick am Ereignisort. Der 44-jähriger Traktorfahrer hatte offensichtlich die Höhe des Baggers mit dem Ausleger falsch berechnet.

Es entstand nur geringfügiger Schaden an der Eisenbahnbrücke, so dass die Streckensperrung nach 45 Minuten aufgehoben werden konnte. Zwei Züge fielen aus, ein weiterer hatte Verspätung.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 02.12.2020 um 09:18 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 02.12.2020

Foto: Bundespolizeiinspektion Flensburg