(Bredstedt / Husum) – In den vergangenen Monaten kam es zu diversen Straftaten durch Graffiti im Bereich Bredstedt und Husum. Insgesamt entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die bearbeitenden Polizeibeamten konnten drei junge Männer ermitteln, die nach ersten Erkenntnissen für viele der Farbschmierereien verantwortlich sind.

Ein 27-jähriger Bredstedter wurde in der Nacht zum 28. Juli 2020 von der Polizei Bredstedt in der Nähe des Marktplatzes angetroffen. Er führte unter anderem eine Spraydose mit sich und gab zu, für mehrere Graffitis in Bredstedt verantwortlich zu sein. Außerdem muss der Mann sich wegen des Besitzes von geringen Mengen Betäubungsmitteln verantworten.

Wenige Tage später konnte ein 14-Jähriger aus Bredstedt dank eines Zeugenhinweises überführt werden. Auch er gibt zu, sein „Tag“ (Namenszug eines Sprayers) mehrfach in der Bredstedter Innenstadt platziert zu haben. Ihm werden mindestens 14 Taten vorgeworfen.

Am 12. September 2020 um kurz vor Mitternacht konnte, ebenfalls wegen des Hinweises eines aufmerksamen Zeugen, ein19-jähriger Bredstedter in Husum durch die Polizei angetroffen werden, nachdem er zuvor sein Tag unter anderem auf einem Mülleimer aufgebracht hatte. Auch ihm werden mehrere Taten in Bredstedt vorgeworfen.

Die Polizei bedankt sich für die Hinweise aus der Bevölkerung!

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 04.12.2020 um 07:41 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 04.12.2020

Foto: Archivbild