(Uetersen) – Am Mittwoch, dem 18.11.2020, ist es in der Straße „Behrs Tannen“ zu Angriff auf eine Katze gekommen.

Gegen 11:00 Uhr fand ein 42jähriger Tierhalter aus Uetersen seine verletzte Hauskatze mit einer Schussverletzung

Die Katze musste anschließend tiermedizinisch notversorgt werden. Ein Geschoss konnte aus dem rechten Hinterlauf des Tieres entfernt werden.

Ersten Ermittlungen zur Folge könnte es sich um das Projektil eines Luftdruckgewehrs handeln.

Die Polizei ermittelt nun wegen der Verstöße gegen das Tierschutzgesetz und gegen das Waffengesetz.

Als mutmaßliche Tatzeit steht Mittwochmorgen zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr im Raum.

Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Elmshorn, Ermittlungstrupp Umwelt und Verkehr, hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt Zeugen, die Hinweise geben können oder verdächtige Personen beobachtet haben.

Informationen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 04121 – 4092 – 0 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 04.12.2020 um 10:06 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 04.12.2020

Foto: Archivbild