(Heide) – Am Samstagnachmittag ist es in einem Heider Seniorenheim zu einem Zimmerbrand gekommen. Fünf Personen erlitten im Zuge dessen mittelschwere Verletzungen, die Heider Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Gegen 15:50 Uhr ging in dem Zimmer einer 75 Jahre alten Bewohnerin des Pflegeheims „Am Markt“ ein Kleiderschrank in Flammen auf. Es entstand infolgedessen eine starke Rauchentwicklung, so dass Pflegekräfte die Bewohner des betroffenen Bereiches evakuierten.

Zur Brandbekämpfung war die Freiwillige Feuerwehr Heide eingesetzt, sie verhinderte das Übergreifen der Flammen auf andere Wohnbereiche. Der durch das Feuer angerichtete Schaden dürfte sich auf etwa 5.000 Euro belaufen.

Fünf Personen kamen mit einer Rauchgasintoxikation in eine Klinik, drei Mitarbeiter und zwei Bewohner. Rettungskräfte versorgten etwa 25 Personen medizinisch vor Ort, für sie war ein stationärer Krankenhausaufenthalt nicht vonnöten.

Die Ermittlungen in dieser Sache hat die Heider Kripo übernommen. Eine abschließende Aussage zur Brandursache lässt sich seitens der Beamten noch nicht treffen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass eine Zigarette ursächlich für das Entstehen des Feuers gewesen sein könnte. Eine Besichtigung des Brandortes wird noch erfolgen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 07.12.2020 um 10:03 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 07.12.2020

Foto: Freiwillige Feuerwehr Heide