(Kiel) – Heute kam es gegen 11:00 Uhr auf der Edisonstraße, Einmündung B 404, zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem LKW und einem PKW. Bei dem Verkehrsunfall wurden die beiden PKW-Insassen verletzt, wobei eine Person im Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Bei den anschließend patientenorientierten Befreiungsmaßnahmen arbeiteten die Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Hand in Hand, um dem Verletzten die bestmögliche Behandlung zu ermöglichen.

Trotz umfangreicher medizinischer und technischer Rettungsarbeiten konnte die eingeklemmte Person schnell aus ihrer Zwangslage befreit, intensivmedizinisch versorgt und in das UKSH zur Weiterbehandlung befördert werden. Die B 404 musste für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt werden.

Im Einsatz befanden sich der Führungsdienst, der Löschzug der Ost- bzw. Hauptwache, die Freiwillige Feuerwehr Wellsee und der Rettungsdienst mit insgesamt 38 Einsatzkräften vor Ort.

Die Einsatzdauer wurde vom Einsatzleiter auf 60 Minuten veranschlagt.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Kiel vom 10.12.2020 um 13:54 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 10.12.2020

Foto: Archivbild