Der Gesundheitsminister kann nicht garantieren, dass Weihnachtsgottesdienste abgehalten werden können, wenn die Coronainfektion zunimmt. Gesundheitsminister Magnus Heunicke (Socialdemokraterne) und Ministerin für kirchliche Angelegenheiten Joy Mogensen (Socialdemokraterne) wurden am Donnerstag zu einer offenen Konsultation eingeladen. Hier sollten sie Fragen zu kirchlichen Handlungen zu Weihnachten unter Coronabeschränkungen beantworten.

Gegenwärtig wurde aufgrund der hohen Infektion mit Coronavirus eine Reihe von Einschränkungen eingeführt. Die Kirchen können jedoch immer noch bis zu 500 Personen für Gottesdienste versammeln, wenn eine Reihe von Anforderungen wie Grundfläche und Abstand zueinander erfüllt werden. Dieses kann jedoch geändert werden, wenn der Infektionsdruck weiter ansteigen sollte.

„Wenn die Sundhedsstyrelsen (Gesundheitsbehörde), das Statens Serum Institut und die Styrelsen for Patientsikkerhed (Behörde für Patientensicherheit) beurteilen, dass es zu einer übermäßigen Sterblichkeit führt und der Gesundheitsdienst zusammenbricht, wenn wir Weihnachtsgottesdienste abhalten, und daher empfehlen, dass die Kirchen schließen müssen, dann müssen wir dieses tun“, sagte Magnus Heunicke in der Beratung.

Aber nur in dem Fall, dass die derzeitigen Beschränkungen nicht ausreichen und die Anzahl der Infektionen immer noch zunimmt, könnte es notwendig sein, die Regeln weiter zu verschärfen, betonte er. „Es ist nicht der Plan, denn wir haben Beschränkungen eingeführt, um dieses zu vermeiden. Aber es gibt keine Mittel, die wir nicht zögern einzusetzen, um die Epidemie unter Kontrolle zu halten“, sagte er.

Viele Kirchen der Dans Folkekirke (Däönische Volkskirche) wenden neue Methoden an, um zu Weihnachtsgottesdiensten einzuladen. Zum Beispiel hat die Kirche Vor Frue Kirke (Unserer Lieben Frau) in der Kathedrale von København traditionell jedes Jahr einen Weihnachtsgottesdienst und einen sogenannten Weihnachtsvesper, einen Mini-Weihnachtsgottesdienst mit besonderem Schwerpunkt auf Weihnachtsmusik und Hymnen. Aber dieses Jahr haben sie beschlossen, zwei Weihnachtsgottesdienste und zwei sogenannte Weihnachtsvesper mit dem Schwerpunkt Gesang abzuhalten. „Normalerweise nimmt der Københavnerne Knabenchor an beiden Gottesdiensten teil – aber dieses Jahr gibt es keinen Platz dafür“, erklärt Steffen Ringgaard Andresen, Pfarrer in der Kirche Vor Frue Kirke und verantwortlich für die Weihnachtsgottesdienste.

„In der Kirche Vor Frue Kirke haben wir beschlossen, an Heiligabend einen zusätzlichen Gottesdienst und eine zusätzliche Weihnachtsfeier abzuhalten, damit so viele wie möglich die Gelegenheit haben, zu kommen. Und da der Jungenchor von København eine Reihe von Plätzen einnimmt, nehmen sie dieses Jahr nur an den beiden Weihnachtsvespern teil“, sagt er.

Normalerweise können ungefähr 1.500 Kirchgänger gleichzeitig in der Kirche sein, aber aufgrund der Koronabeschränkungen dürfen jetzt nur noch 200 singende Kirchgänger in dem großen Kirchenraum sein.

Weihnachtsgottesdienste

  • Die Empfehlungen, Abstand zu halten, einschließlich 2 Meter Abstand beim Singen, gelten auch für den Weihnachtsgottesdienst.
  • Erfragen Sie die Optionen in Ihrer örtlichen Kirche. Für einige ist es beispielsweise möglich, an virtuellen Gottesdiensten teilzunehmen.
  • Finden Sie heraus, ob Sie sich online für den Weihnachtsgottesdienst anmelden können.

Quelle: Sundhedsministeriet / Gesundheitsministerium

„Wir haben auch darüber nachgedacht, ob wir einen Weihnachtsgottesdienst abhalten sollen, ohne zu singen, und dann mehr Menschen hereinlassen sollten. Aber es fällt mir schwer zu sehen, dass wir einen Weihnachtsgottesdienst ohne Weihnachtslieder abhalten sollten. Deshalb haben wir stattdessen das Angebot verdoppelt“, sagt der Pastor.

Die Kirche hat eingeführt, dass es möglich war, Plätze bei den Gottesdiensten online zu reservieren – aber schon jetzt sind alle Plätze belegt.

von

Günter Schwarz – 13.12.2020

Foto: Archivbild