(Anklam) – Heute Morgen, den 16. Dezember 2020, wurde die Anklamer Polizei um 08.00 Uhr zu einem Wohnungsbrand in der Rigaer Straße hinzugerufen.

Vermutlich aufgrund einer brennenden Kerze wurde das Feuer in der Wohnung eines 33-Jährigen ausgelöst. Die Feuerwehr evakuierte auch die anderen Wohnungen des Wohnblocks und konnte schnell die Löschmaßnahmen beenden.

Durch den Brand entstand ein Gesamtschaden von etwa 5.000 Euro. Der 33-jährige Mieter wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Greifswald gebracht. Weitere Bewohner des Wohnhauses blieben ein Glück unverletzt.

Die Polizei hat eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen. Am morgigen Tag (17. Dezember 2020) wird ein Brandursachenermittler die Wohnung begehen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Anklam vom 16.12.2020 um 17:11 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 16.12.2020

Foto: Archivbild