(Bergen) – Am gestrigen Tag des 17.12.2020 ereignete sich Bergen auf Rügen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger schwer verletzt wurde.

Nach gegenwärtigem Kenntnisstand bog gegen 17:10 Uhr eine 32-Jährige von der Insel Rügen mit einem PKW VW auf dem Markt nach links auf einen Parkplatz ab. Dabei übersah sie vermutlich einen 65-jährigen Fußgänger und stieß mit diesem zusammen. Der Fußgänger aus Bergen erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde durch Rettungskräfte in das nahe gelegene Krankenhaus gebracht. Die PKW-Fahrerin blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden.

Die Beteiligten besitzen beide die deutsche Staatsbürgerschaft.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Stralsund vom 18.12.2020 um 14:37 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 18.12.2020

Foto: Polizeidirektion Kiel