(Hohenlokstedt) – Am Montagnachmittag ist es zu einem räuberischen Diebstahl in einem Verbrauchermarkt in Hohenlockstedt gekommen. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf die Diebin geben können.

Gegen 16:30 Uhr fiel den Mitarbeitern des Discounters in der Breite Straße der Beschuldigte im Kassenbereich auf, da dieser aufgrund eines vorausgegangenen Diebstahls Hausverbot für den Laden hatte.

Der 63-Jährige aus dem Itzehoer Umland hatte Artikel auf das Fließband gelegt, um diese zu bezahlen. In seinem mitgeführten Einkaufswagen lagen drei prall gefüllte Taschen. Die Angestellte bat um die Öffnung der Taschen, da sie Diebesgut darin vermutete. Eine weibliche Person, die den 63-Jährigen begleitete, nahm eine dieser Taschen aus dem Einkaufswagen heraus und verließ damit das Geschäft. Die Angestellte folgte ihr, nahm ihr die Tasche wieder ab und forderte sie auf, die mitgeführte Handtasche zu öffnen. In der Handtasche befanden sich mehrere Getränkedosen, die angeblich von einem anderen Verbrauchermarkt stammten.

Anschließend versuchte die Unbekannte mit dem Fahrrad zu fliehen. Die Angestellte wollte die Flucht verhindern, musste aber von ihrem Vorhaben ablassen, da die Unbekannte sich mit Ellenbogenschlägen in ihr Gesicht zur Wehr setzte. Danach floh die Diebin mit dem Diebesgut in Richtung Helgolandstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach der Flüchtigen verlief negativ.

Die circa 28-jährige Täterin hat rötlich gefärbte Haare, die sie zur Tatzeit zu einem Zopf gebunden hatte. Sie trug dunkle Kleidung und eine braune Handtasche.

Bei dem Gut, das sich in den Taschen im Einkaufswagen befand und entwendet werden sollte, handelte es sich um Alkoholika und Lebensmittel im Wert von ungefähr 150 Euro.

Der 63-Jährige wird sich nun unter anderem wegen des versuchten Diebstahls verantworten müssen. Angaben zu seiner Begleitung wollte er nicht machen.

Wer Hinweise auf die Gesuchte geben kann, sollte sich mit der Itzehoer Kripo unter der Telefonnummer 04821/6020 in Verbindung setzen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 22.12.2020 um 11:56 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 22.12.2020

Foto: Archivbild