(Boostedt) – Am Dienstag, dem 22.12.2020, ist es der Polizei in Boostedt gelungen, eine Reihe von Diebstählen und Fällen des besonders schweren Diebstahls in Boostedt aufzuklären, für die ein Boostedter verantwortlich ist.

Nach intensiven Ermittlungen konnte ein 30-jähriger Boostedter vorläufig festgenommen und aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichtes Bad Segeberg in dem Psychiatrischen Krankenhaus Rickling vorgestellt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen steht der Mann im dringenden Tatverdacht seit Mitte Oktober für mehrere Eigentumsdelikte in Boostedt verantwortlich zu sein. Hierbei handelte es sich um Diebstähle aus Fahrzeugen, Fahrraddiebstähle und Diebstähle aus Schuppen.

Die Ermittlungen dazu dauern gegenwärtig noch an. Aufgrund der laufenden Ermittlungen werden keine weiteren Angaben gemacht.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 23.12.2020 um 19:36 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 23.12.2020

Foto: Archivbild