(Norderstedt) – In den vergangenen Weihnachtstagen kam es zu acht Einsätzen für die Freiwillige Feuerwehr Norderstedt. Alle vier Wehren waren dabei im Einsatz.

Zum ersten Einsatz kam es am 24.12.2020 gegen 01:30 Uhr, als die Freiwillige Feuerwehr Garstedt zu einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst alarmiert wurde.

Gegen 14:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Friedrichsgabe in die Straße Hainholz alarmiert. Dort hatte ein Heimrauchmelder in einem Mehrfamilienhaus ausgelöst, außerdem war Brandgeruch wahrnehmbar. Ursächlich war angebranntes Essen auf dem eingeschalteten Herd. Nachdem dieses abgelöscht, die Wohnung belüftet und eine Bewohnerin zur Versorgung an den Rettungsdienst übergeben worden war, konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Am Abend kam es gegen 20:15 Uhr und 21:15 Uhr mit einer Notfalltüröffnung und einem ausgelösten Heimrauchmelder – in diesem Fall ohne Feststellung eines Brandereignisses – zu weiteren Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt.

Am ersten Weihnachtsfeiertag wurden die Freiwillige Feuerwehr Glashütte gegen 13:30 Uhr zu einer Notfalltüröffnung und die Freiwillige Feuerwehr Garstedt gegen 22:00 Uhr zur Brandmeldeanlage am Herold Center alarmiert. Ausgelöst hatte ein Brandmelder in einem Traforaum in der Tiefgarage. Nach intensiver Kontrolle des betroffenen Bereiches konnte Entwarnung gegeben und der Einsatz gegen 23:30 Uhr beendet werden. Parallel wurde die Freiwillige Feuerwehr Harksheide gegen 23:15 Uhr zu einer Notfalltüröffnung alarmiert.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde die Freiwillige Feuerwehr Garstedt gegen 20:30 Uhr in den Margarita-Lillelund-Weg alarmiert. Hier war ein Abfalleimer an einer Hauswand in Brand geraten. Vor Eintreffen der Feuerwehr waren durch Anwohner bereits erste Löschmaßnahmen eingeleitet worden, so dass der Einsatz für die Feuerwehr nach einer knappen halben Stunde beendet war.

Quelle: Pressemitteilung der Feuerwehr Norderstedt vom 27.12.2020 um 14:21 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 27.12.2020

Fotos: Feuerwehr Norderstedt